Update #1
vor 8 Monaten

Es passiert so vieles auf der Welt und so manches wichtige Thema geht dabei leicht unter. Artenschutz und Artenvielfalt ist eines davon. Ich fühle mich oft hilflos – vor allem als Yogalehrerin – meiner Verantwortung der Natur, der Umwelt gegenüber auch nur ansatzweise gerecht zu werden. Das mindeste, das ich tun kann, ist deshalb, tolle Aktionen, von denen ich persönlich absolut überzeugt bin, bekannt zu machen und selbst ein Teil davon zu sein. Deshalb mache ich bei der „Aktion Panda“ des WWF mit und biete in der Woche vom 9. März bis zum 13. März 2020 in allen meinen Klassen Yoga für Artenvielfalt an. Die Idee ist ganz einfach: Viele Yogafiguren sind nach Tieren benannt. Viele davon sind gefährdet. In meiner Yoga-Praxis in dieser Woche werde ich die Yoga-Stunden speziell auf einige dieser für die Artenvielfalt so wichtigen Tiere ausrichten und Interessantes darüber erzählen. Wir machen sozusagen den Adler für den Adler, die Kobra für die Kobra. Vielleicht schaffen wir es auch in dieser Woche, eine kleine, aber feine Spendensumme für den WWF zu sammeln. Wenn Ihr Lust habt, Teil der Aktion zu sein, meldet Euch bei mir. Die meisten Plätze sind zwar schon vergeben, aber vielleicht kann ich noch einen Platz für Dich frei machen.

Ich freue mich, wenn Du mich bei meiner Spendenaktion auf Action Panda unterstützt!


Warum ich mich für Artenvielfalt bewahren einsetze

Artenvielfalt bewahren

Lasst uns die die biologische Vielfalt schützen. Gemeinsam stark für einen lebendigen Planeten!

© Ralph Frank

Spenden erhalten 1

EUR 30
Nicole Straßer
vor 8 Monaten